Erreichung der Jurystufe für den Großen Preis des Mittelstandes 2019

Erreichung der Jurystufe für den Großen Preis des Mittelstandes 2019

Für den 25. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2019“ wurden in den 16 Bundesländern insgesamt 5.399 kleine und mittelständische Unternehmen nominiert. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solche große und nun schon über mehrere Jahre anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte „Große Preis des Mittelstandes“. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize.

Nach Einsendung unserer unternehmensspezifischen Juryunterlagen, haben wir in diesem Jahr als einer der verbleibenden 758 Unternehmen bundesweit die vorletzte Wettbewerbsstufe – die sog. „Juryliste“ – erreicht.

Am 10.05.2019 erhielten wir von Frau Petra Hetzel, Landesbeauftragte BVMW Wirtschaftssenat Baden-Württemberg Herrn Alexander Jehle persönlich die Urkunde zur Erreichung der „Juryliste“ überreicht. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und werden weiterhin daran arbeiten um als überdurchschnittliches und fortschrittliches Unternehmen in der Region wahrgenommen zu werden.

Im Rahmen einer Gala werden am 14.09.2019 in Würzburg die Unternehmen bekannt gegeben, welche von den zwölf Jurys als Finalist oder mit einem Sonderpreis ausgezeichnet werden. Bis dahin bleiben die Ergebnisse „unter Verschluss“.