Bereits zum vierten Mal zum „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert

Bereits zum vierten Mal zum „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert

 

An dieser Stelle möchten wir uns für die Nominierung bei Frau Petra Hetzel vom BVMW Bundesverband mittelständischer Wirtschaft herzlich bedanken.

Was ist der "Große Preis des Mittelstandes"? Dieser Wettbewerb wird seit 1994 jährlich ausgeschrieben. Seitdem wurden mehr als 18.000 Unternehmen nominiert. Jährlich im November erfolgt eine Ausschreibung der Oskar Patzelt-Stiftung, in welcher Kommunen und Verbände, Institutionen und Firmen aufgefordert werden, hervorragende mittelständische Unternehmen zum Wettbewerb zu nominieren. Die Auswahl der Preisträger und Finalisten treffen zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury. Pro Wettbewerbsregion können jeweils drei Unternehmen als Preisträger und fünf weitere als Finalisten ausgezeichnet werden.

Unser Unternehmen wird nun in seiner Gesamtheit und zugleich in seiner Rolle innerhalb der Gesellschaft bewertet.  Die 5 Wettbewerbskriterien lauten:

  • Gesamtentwicklung des Unternehmen
  • Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region
  • Service und Kundennähe, Marketing.

Hierzu werden wir in den kommenden Wochen unsere Unterlagen für die Jury erarbeiten. Das Jahresmotto 2020 lautet "Meilensteine setzen". Die Jury wird sich dann von Mai bis Juli beraten. Deren Entscheidungen werden dann am Abend der Preisverleihungen am 12.09.2020 in Würzburg mit einer große Gala bekannt gegeben.